Was versteht man unter Zielwerten bzw. Referenzwerten?

Die Zielwerte für LDL-Cholesterin sind abhängig vom individuellen Herz-Kreislauf-Risiko. Bei der Bestimmung der Blutwerte werden diese immer in Bezug zu sogenannten Referenzwerten gesetzt. Dies bedeutet, dass die eigenen Werte mit den durchschnittlichen, als normal betrachteten Werten verglichen werden.

Im Falle der Cholesterinwerte sind die Fachgesellschaften dazu übergegangen statt von Referenzwerten von Zielwerten zu sprechen. Diese Zielwerte sind abhängig vom persönlichen Herz-Kreislauf-Risiko. Je höher das Herz-Kreislauf-Risiko ist, desto niedriger sollte der LDL-Cholesterinwert ausfallen.

Patienten mit familiärer Hypercholesterinämie fallen dabei automatisch in die Gruppe mit hohem Herz-Kreislauf-Risiko und sollten daher immer einen LDL-Wert unter 100 mg/dl (2,6mmol/l) erreichen. Kommen weitere Risikofaktoren (Diabetes, Bluthochdruck, Nierenerkrankung, Lp(a)-Erhöhung) hinzu oder liegt bereits eine Herz-Kreislauf-Erkrankung vor, wird man der Gruppe mit sehr hohem Risiko zugeordnet und sollte LDL-Werte unter 70 mg/dl (1,8mmol/l) erreichen.

In der folgenden Tabelle sind die einzelnen Risikogruppen mit den jeweiligen Zielwerten abgebildet ...

Patienten mit sehr hohem Risiko Zielwerte

  • Dokumentierte kardiovaskuläre Erkrankung *

  • Diabetes mellitus mit Endorganschäden
    (Proteinurie oder 1 prominenter Risikofaktor F)

  • Schwere CKD (Nierenversagen) **
    (GFR < 30 ml/min/1,73 m²)

  • SCORE ***-Risiko ≥ 10 % (10-Jahresrisiko)


  • LDL-C < 70 mg/dl
    (LDL < 1,8 mmol/l)
    bei LDL-C-Ausgangswert (therapienaiv)
    70 - 135 mg/dl (1,8 - 3,5 mmol/l)

  • ≥ 50 % LDL-C-Senkung

Patienten mit hohem Risiko Zielwerte

  • 1 prominenter Risikofaktor (RF)
    
(GesamtCholesterin > 310 mg/dl, FH,
    Blutdruck >180/110 mmHg)

  • Diabetes ohne weitere Risikofaktoren

  • CKD (Nierenerkrankung) **
    (GFR 30-59 ml/min/1,73m2)

  • SCORE ***-Risiko ≥ 5 % bis < 10 %
    (10-Jahresrisiko)

  • LDL -C < 100 mg/dl
    (LDL-C < 2,6 mmol/l)
    bei LDL-C-Ausgangswert (therapienaiv)
    100-200 mg/dl (2,6-5,2 mmol/l)

  • ≥ 50 % LDL-C-Senkung

Patienten mit moderatem Risiko Zielwerte

  • SCORE ***-Risiko ≥ 1 % bis < 5 %


  • LDL-C < 115 mg/dl
    (LDL < 3,0 mmol/l)

 

Oft fragen sich Patienten, warum die Zielwerte für das LDL-Cholesterin immer weiter abgesenkt werden und ob die Pharmaindustrie dadurch nur mehr Medikamente verkaufen möchte. Es wurden in den letzten Jahren viele große Studien durchgeführt, die zeigen konnten, dass eine Reduktion des LDL-Cholesterin-Wertes, egal auf welchem Wege, immer zu einer Reduktion des Herz-Kreislauf-Risikos führte. Diese Risiko-Reduktion wurde auch in niedrigen LDL-Bereichen gezeigt. Daraus wurden durch die internationalen Fachgesellschaften die momentanen Leitlinien abgeleitet.